Physiotherapie

Wir stellen unser berufliches Tun und Handeln in den Dienst der Gesundheit. Somit stehen für uns die Menschen, die wir kennenlernen im Mittelpunkt. Gemeinsam suchen und finden wir einen Weg, die definierten Ziele für Ihr gewünschtes Wohlbefinden zu erreichen.

Schulterschmerzen sind heutzutage keine Seltenheit.Oft bestehen sie seit längerer Zeit und sind von der Belastung abhängig. Es kann durchaus sein, dass diese Schmerzen so stark sind, dass der berufliche und/ oder der private Alltag stark eingeschränkt ist. Die physiotherapeutische Behandlung hilft größtenteils nur für kurze Zeit und eine Verbesserung spüren Sie nur sehr langsam.

 

Ihr/e Ärztin/ Arzt hat eventuell eine der folgenden Diagnosen gestellt:

 

  • Impingement-Syndrom
  • Sehnenreizung oder Sehnenentzündung
  • PHS-Syndrom
  • Kalkablagerungen in der Schulter

 

Auch Medikamente oder Infusionen haben nicht langfristig geholfen.

 

Warum scheitern so viele Therapien?

Ein Grund dafür ist, dass viele Therapien ausschließlich lokal an der Schmerzstelle ansetzen. Die Ursache, warum die Schulter schmerzt, liegt vorwiegend in einer anderen Körperregion, beispielsweise an der Wirbelsäule. Wenn die Ursache nicht angegangen wird, kann das Problem nie wirklich beseitigt werden. Der Ansatz der FOI® liegt darin, die Ursache für Ihre Schulterschmerzen zu finden und wirksam zu behandeln.

 

Was ist die Ursache?

Die Ursache kann eine Blockierung der Brustwirbelsäule und/ oder der Rippen sein. Letztere wird häufig durch Veränderungen im Bereich der Lendenwirbelsäule ausgelöst. Wir nennen dasFunktionelle Störungen in der Wirbelsäule, die sich in einer sogenannten Blockierungsketteaufgebaut haben. Diese Blockierungen selbst müssen nicht unbedingt Schmerzen bewirken. Die Folge ist ein Ungleichgewicht in der Schultergürtelmuskulatur und Bewegungs-störungen im Schultergelenk. Das ist der Grund für Sehnenreizungen, Kalkablagerungen u.ä..

 

Mit anderen Worten:

Funktionelle Störungen sind die Ursache für strukturelle Veränderungen an der Schulter. Diese strukturellen Veränderungen kann der Körper wieder regenerieren, wenn die Funktion im gesamten Körper wiederhergestellt ist. Die FOI® ist eine bewährte Behandlungsmethode, um die Funktion im Bewegungssystem schnell und nachhaltig zu verbessern.

 

Wie gehen wir vor:

Zu Beginn wird die Wirbelsäule untersucht, indem wir die Stellung der Knochen zueinander exakt überprüfen. Dieser Statikbefund gibt wichtige Hinweise, welche Störungen für Ihre Schulterschmerzen verantwortlich sind. Wir erläutern Ihnen direkt Ihre gesundheitliche Situation und beantworten gerne Ihre Fragen. Der Befund dient als Grundlage für die Behandlungsstrategie. Schritt für Schritt wird Ihre Körperstatik korrigiert. Mit dieser Statikkorrektur lässt sich nach den ersten 2 bis 3 Behandlungen die Anzahl der Behandlungen als Richtwert bestimmen. In vielen Fällen reichen 5-6 Termine. Anschließend ist es wichtig, das muskuläre Gleichgewicht der Schulter zu trainieren. Dazu braucht es ein gezieltes Funktionstraining und Ihren eigenen Einsatz.