Blog

In regelmäßigen Abständen berichten wir über Themen, die uns bewegen, und von denen wir denken, dass sie für Sie interessant sind. Nehmen Sie sich Zeit für Ihre Gesundheit. Bei Fragen stehen wir Ihnen sehr gerne mit Rat und Tat zur Verfügung. Viel Spaß beim Lesen.

"Es ist schon ein Kreuz mit dem Kreuz."
Der Rückenschmerz ist eine Volkskrankheit. Ungefähr 40% der Bevölkerung sind betroffen

 

Stellen Sie sich auch folgende Fragen?

 

1. Ihr Rücken macht Ihnen akute oder vielleicht auch schon chronische Probleme?
2.Die Schmerzen schränken Ihren beruflichen und privaten Alltag mehr und mehr ein?
3. Eine deutliche Besserung ist bis jetzt noch nicht eingetreten oder Ihre Schmerzen nehmen sogar noch zu?

 

Das muss in sehr vielen Fällen nicht sein!!

 

In etwa 90% der Fälle liegen die Ursachen für das Entstehen von Rückenschmerzen, mit oder ohne Ausstrahlung in das Bein, in einer Fehlstatik des Beckens und der Wirbelsäule. Diese Ursachen können wir mit der Behandlungsmethode „Funktionelle Osteopathie und Integration“(FOI®) beseitigen. Die Fehlstatik und die daraus entstandenen Bewegungsstörungen des Beckens und der Wirbelsäule sind die funktionellen Ursachen Ihrer Schmerzen.

 

Langanhaltende funktionelle Störungen können auf Dauer strukturelle Schäden wie Bandscheibenschäden oder Gelenkarthrosen im Rücken verursachen. Da Ihr Rücken wahr-scheinlich schon geröntgt oder ein MRT angefertigt wurde, hat Ihr Arzt eventuell schon Schäden festgestellt, wie zum Beispiel

 

  • Bandscheibenvorwölbung
  • Bandscheibenvorfall
  • Chronischer Lumbago
  • Lumboischialgie
  • Facettensyndrom
  • Spinalkanalverengung

 

In den allermeisten Fällen ist eine Operation überhaupt nicht notwendig. Die konservative Therapie bietet sehr oft eine gute Hilfe.

 

Wie gehen wir vor:

Zuerst werden wir Ihre Statik genau untersuchen, in dem wir die Stellung der Knochen zueinander exakt überprüfen. Anhand dieses Statikbefundes können wir oft schon die Ursachen Ihrer Rücken-beschwerden erkennen. Wir erläutern Ihnen direkt Ihre gesundheitliche Situation und beantworten gerne Ihre Fragen. Aus dem Befund ergibt sich eine Behandlungsstrategie, mit der wir Ihre Statik Schritt für Schritt korrigieren. Mit dieser Statikkorrektur lässt sich nach den ersten 2 bis 3 Behandlungen schon sagen, wieviel Therapieeinheiten erforderlich sind. In vielen Fällen erreichen wir eine deutliche Schmerzreduktion oder Schmerzfreiheit schon in 6 Behandlungen. Je nach Ausprägung der Strukturschäden benötigen Sie eventuell noch ein gezieltes Funktionstraining. Auch darin sind wir Ihre Rückenexperten/-innen!